Neue Features in easybill – Februar 2015

In den letzten Wochen hat sich wieder einiges bei easybill getan. Daher finden Sie hier nun eine kurze Zusammenfassung der neuesten Updates:

Rohgewinnberechnung auch bei Nutzung des Import Managers

Wenn Sie Ihre Artikel in easybill anlegen und mit einem Einkaufspreis versehen, errechnen wir jetzt auch bei der Erstellung von Rechnungen über den Import Manager Ihren Rohgewinn.

Hierzu müssen die in easybill angelegten Artikel dieselbe Artikelnummer haben, die Sie im Online-Shop oder -Marktplatz vergeben haben. Zusätzlich muss im Import Manager unter dem Menüpunkt “Einstellungen” > “Allgemeines” der Haken im Feld “


Anzeige durch wen ein Kunde angelegt wurde

Wenn Sie easybill im BUSINESS-Paket nutzen, können Sie für jeden Mitarbeiter, der easybill nutzen soll, einen eigenen Zugang anlegen. Ab sofort zeigen wir, wie bereits bei den erstellten Dokumenten, auch bei Ihren Kunden an, mit welchem Login diese angelegt worden sind:

Kunde angelegt durch


Export von Versanddaten zum DHL-Geschäftskundenportal

Ab sofort können Sie Ihre Bestellungen aus Online-Marktplätzen und -Shops über den Import Manager auch für den Export zum DHL Geschäftskundenportal aufbereiten.

Hierzu müssen im Import Manager unter dem Menüpunkt “Einstellungen” > “Versand” > “DHL VLS (Geschäftskundenportal)” diverse Daten zu Ihrem DHL-Konto hinterlegen.

Anschließend können Sie beim Download der Versanddaten die Exportdatei im entsprechenden Format herunterladen.


Erweiterung der Kundensuche

Die Kundensuche wurde so erweitert, dass Sie nun nach Kunden suchen können, denen Sie eine – in easybill als Rechnungsposten angelegte – bestimmte Ware oder Dienstleistung in Rechnung gestellt haben.

Sie finden den neuen Filter beim Aufrufen der erweiterten Kundensuche:Filter Kundensuche Rechnungsposten


Einführung von WebHooks

Über WebHooks, können Sie sich über eine Vielzahl möglicher Ereignisse in elektronischer Form informieren lassen. Hierzu sind jedoch Programmierkenntnisse erforderlich. Die entsprechenden Informationen, sowie die Dokumentation, die zur Programmierung benötigt wird, finden Sie unter dem Menüpunkt “Apps” > “WebHooks”.


Anzeige des Gesamtbetrages von Lieferscheinen in der Übersicht

In der Dokumentenübersicht unter “Dokumente” > “Lieferscheine” zeigen wir Ihnen ab sofort bei den Lieferscheinen auch den Gesamtbetrag an.


Besteuerung von elektronischen Dienstleistungen

Die aktuellen Gesetzesvorgaben beim Verkauf elektronischer Dienstleistungen, bei denen sich der Steuersatz anhand des Herkunftslandes des Kunden berechnet, können mit unserem Import Manager abgebildet werden.

Hierzu hinterlegen Sie die SKUs der Produkte, die unter diese Besteuerung fallen im Menüpunkt “Tools” > “Produktdatenbank / SKU” und geben vor, ob diese Produkte unter den regulären oder den ermäßigten Steuersatz fallen.

Beim Import von Bestellungen, in denen diese “Artikel” vorhanden sind, würde easybill dann automatisch den Steuersatz ansetzen, der in dem Land, in dem Kunde sitzt, Gültigkeit hat.