Trackingnummern an eBay und Amazon übermitteln

Bestellungen auf eBay und Amazon als versendet zu markieren und die Trackingnummern zur Sendungsverfolgung dort zu hinterlegen, kostet Onlinehändler täglich viel Zeit.

Mit unserem Import Manager können Sie sich diese Zeit zukünftig sparen.

Voraussetzung hierfür ist das Exportieren der Versanddaten aus dem Import Manager an das DHL Geschäftskundenportal, DPD DELISprint oder GLS Gepard Connect. Aus diesen Programmen heraus haben Sie die Möglichkeit, nach dem dortigen Tagesabschluss, eine Datei zu erzeugen, die neben der Trackingnummer auch eine Referenz zur Bestellung enthält.

HINWEIS: Diese Funktion befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase. Sollten Sie Probleme mit dieser feststellen, kontaktieren Sie bitte den Support damit wir Ihnen hier behilflich sein können.


Aktivieren der Funktion im Import Manager

Damit wir Ihre Trackingnummern einlesen können, müssen wir eine eigene Senderreferenznummer vergeben. Deshalb ist es notwendig, dass Sie die Funktion im Import Manager unter den Menüpunkt „Tools“ > „Sendungsdaten verwalten“ aktivieren. Erst ab dem Aktivierungszeitpunkt enthalten die Versanddateien alle notwendigen Informationen.

Bevor wir Ihnen erläutern wie die Übermittlung an Amazon und eBay angestoßen wird, möchten wir zunächst darauf eingehen, wie Sie die notwendigen Dateien in der jeweiligen Versandsoftware erzeugen können.


DHL Geschäftskundenportal

Rufen Sie den Menüpunkt „Versenden“ > „Sendungsarchiv“ auf.

Im Sendungsarchiv filtern Sie zunächst nach dem Versanddatum der Sendungen, die Sie zu easybill übertragen möchten. Im Regelfall nutzen Sie hier den aktuellen Tag. Am unteren Rand des Bildschirmes klicken Sie dann auf „Alle exportieren“ und wählen die „DHL Vorlage Sendungsdatenexport“ aus, um die Datei auf Ihrem Rechner zu speichern.


GLS GEPARD CONNECT

Im Rahmen des Tagesabschlusses erstellt Gepard Connect eine sog. Rückmeldedatei. Zur Konfiguration der Datei ruft man unter dem Menü „Dienstprogramme“ den „Rückmeldeassistenten“ auf.

In Schritt 1 wählen Sie „Normalversand“ aus:

In Schritt 2 legen Sie fest in welchem Ordner die Dateien später abgelegt werden sollen:

In Schritt 3 klicken Sie nur auf „Weiter“.
In Schritt 4 wird dann der Aufbau der Datei festgelegt. Wichtig für die Verarbeitung der Datei durch easybill, sind nur die ersten drei Spalten:

In der ersten Spalte muss die Referenznummer der Sendung (KDPAKET:ID_NR), in der zweiten die Trackingnummer (KDPAKET:PAKETNR) und in der dritten das Sendedatum (KDPAKET:V_DATUM) stehen:

In den weiteren Schritten klicken Sie nun auch lediglich auf „Weiter“.

Die Datei wird nun nach jedem Tagesabschluss im gewählten Verzeichnis abgespeichert.


DPD DELISprint

In DPD DELISprint können Sie die von easybill benötigte Datei während des Tagesabschlusses erzeugen.

Hierzu setzen Sie im Bereich „Statistik in Datei speichern“ einen Haken im Feld „Versandliste“. Über den Button „Ordner auswählen…“ können Sie definieren, wo die Datei gespeichert wird.

Damit sich die Dateien für Sie optimal unterscheiden lassen, empfiehlt es sich, zusätzlich den Haken im Feld „Dateinamen mit Zeitstempel erweitern“ zu setzen.


Übermittlung der Sendungsdaten an eBay und Amazon

Nachdem Sie nun die Datei lokal gespeichert haben, rufen Sie im Import Manager den Menüpunkt „Tools“ > „Sendungsdaten importieren“ auf, wählen den genutzten Versanddienstleister und importieren Ihre Datei anschließend.

Nach dem Hochladen der Datei klicken Sie neben dem erstellten Importvorgang auf den Button „Aktionen“ und „Sendungsexport vorbereiten“. Wenn Sie mehrere Dateien hochgeladen haben, können Sie diesen Schritt vor der Übermittlung an eBay und Amazon zunächst für alle Dateien vornehmen.

Sie erhalten nun eine Zusammenfassung der Daten, in der wir Ihnen zeigen, wie viele Bestellungen wir jeweils an Amazon und eBay übermitteln werden.

Durch einen Klick auf den Button „Export starten“ lösen Sie die Übermittlung aus. Ihre Bestellungen sind nun auf den Marktplätzen als versendet markiert und die Trackingnummer dort für den Käufer ersichtlich.