Übergeben Sie Ihre Forderungen kostenfrei zum Inkasso an Tesch mediafinanz

Kommt es vor, dass Ihre Kunden Rechnungen nicht zahlen und auch auf Ihre Zahlungserinnerungen und Mahnungen nicht reagieren? In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, ein Inkassounternehmen einzuschalten, damit es zur Zahlung der offenen Forderung kommt.

Als easybill-Nutzer stehen Ihnen hierzu die Dienste unseres Partners Tesch mediafinanz zur Verfügung. Sie können das Inkassoverfahren aus Ihrem Account heraus kostenfrei und mit wenigen Klicks einleiten.

Registrieren Sie sich zunächst bei Tesch mediafinanz. Hierzu nutzen Sie den Menüpunkt „Apps“ > „Tech mediafinanz (Inkasso)“.

anmeldung-tesch-mediafinanz

Über den grünen Button „weiter zur kostenlosen Anmeldung“ starten Sie den Registrierungsprozess. Wenn dieser abgeschlossen wurde, erhalten Sie eine Inkassovollmacht. Nachdem Sie diese ausgefüllt und an Tesch mediafinanz zurückgesendet haben, wird Tesch mediafinanz für Sie tätig.

Sobald Ihr Inkasso-Account freigeschaltet wurde, können Sie die ersten Forderungen übergeben. Hierzu rufen Sie sich die überfällige Rechnung auf, zu der Sie das Inkassoverfahren einleiten möchten und klicken auf die Option „Mahnwesen“:

mahnwesen

In dem Fenster, dass sich nun öffnet, wählen Sie den Punkt „Forderung an Tesch mediafinanz übergeben“ aus:uebergabe-der-forderung

Nun folgt die eigentliche Übergabe, in der Sie nochmals sicherstellen sollten, dass die korrekte Anschrift des Schuldners vorhanden ist. Bitte beachten Sie, dass das Mahndatum und ein „Grund“ für die Forderung erfasst werden muss, z.B. eine Kurzinformation über die erbrachte Leistung oder die gelieferte Ware. Der hier eingefügte Text wird von Tesch mediafinanz wortwörtlich in den weiteren Schriftverkehr mit dem Schuldner übernommen.

uebergabemaske

Im Tesch mediafinanz Mandantensystem, in das Sie sich – nach Freischaltung des Accounts – über den Menüpunkt „Apps“ > „Tesch mediafinanz (Inkasso)“ direkt aus easybill einloggen können, werden Sie dann stets über den aktuellen Stand der Verfahren auf dem Laufenden gehalten.

Sollte in diesem Verfahren kein Ausgleich der Forderung erfolgen, kann Sie Tesch mediafinanz auch beim gerichtlichen Mahnverfahren unterstützen. Da dieses – aufgrund entstehender Anwaltskosten und Gerichtsgebühren – nicht kostenfrei angeboten werden kann, werden Sie beraten inwiefern der Schritt für den jeweiligen Fall Sinn machen könnte. Abzuwägen sind hier u.a. die Forderungssumme (der die Kosten gegenübergestellt werden) und die voraussichtlichen Erfolgsaussichten.

Bei Fragen zur Inkassoübergabe können Sie sich gerne direkt an unseren Support wenden. Sollten Sie Fragen zur genauen Vorgehensweise von Tesch mediafinanz  haben, empfehlen wir diese direkt zu kontaktieren. Dies ist telefonisch unter 0541 / 20 29 0 oder online unter www.mediafinanz.de möglich.