Verbringungslisten für Amazon FBA-Lagerbewegungen erstellen

Wenn Amazon FBA-Händler über das Amazon Versandprogramm CEE Mitteleuropa oder das PAN-EU Programm Waren im Ausland einlagern, kommt es zu einigen steuerrechtlichen Herausforderungen, denen sich Händler oftmals nicht bewusst sind. Für viele dieser Herausforderungen konnten wir Ihnen bereits Lösungen anbieten.

Ab sofort unterstützen wir Sie auch bei einem weiteren wichtigen Thema, nämlich den sog. Innergemeinschaftlichen Verbringungen. Bei diesen handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um Lieferungen an Sie selbst.

Was bedeutet das genau?

Bei der Lagerung im Ausland liefern Sie die Ware im Regelfall zunächst an ein deutsches Lager von Amazon. Amazon darf Ihre Waren dann in andere Länder (z. B. nach Polen) umlagern. Hierbei kommt es zu zwei Vorfällen, die wir beispielhaft anhand einer Umlagerung von Deutschland nach Polen verdeutlichen:

  1. Eine steuerfreie Innergemeinschaftliche Lieferung von Ihnen mit Ihrer deutschen USt-ID an sich selbst mit z. B. Ihrer polnischen USt-ID.
  2. Einen steuerpflichtigen Innergemeinschaftlichen Erwerb in Polen für den Sie dort aber wiederum den Vorsteuerabzug geltend machen können. Somit erhalten Sie im Regelfall die gezahlte Steuer wieder zurück.

Die hier angefallenen Beträge müssen sowohl in Deutschland als auch in Polen in der Steuererklärung ausgewiesen werden. In Deutschland müssen Sie dem Finanzamt also die Höhe der Innergemeinschaftlichen Lieferung mitteilen, während Sie in Polen die Höhe des Innergemeinschaftlichen Erwerbs deklarieren müssen. Zusätzlich muss die Verbringung noch in der Zusammenfassenden Meldung (häufig als ZM bezeichnet) erklärt werden.

Bei Überschreitung von länderspezifischen Meldeschwellen (jeweils für Versendung und Eingang) wird außerdem noch eine Intrastat-Meldung erforderlich. In Deutschland beispielsweise ist diese an das Statistische Bundesamt zu senden.

Die Berechnung der Beträge bezieht sich jeweils auf den Einkaufswert der Waren. Ebenso ist eine steuerliche Registrierung in den jeweiligen Ländern Voraussetzung, um das Verfahren korrekt abbilden zu können.

Wie unterstützt easybill Sie hierbei?

Wir können aus Ihrem Amazon-Account die Warenbewegungen zwischen den einzelnen Lagern auslesen und bereiten aus diesen Daten einen Bericht für Sie auf. Diesen stellen wir Ihnen als Excel-Tabelle zur Verfügung und listen in separaten Übersichten für jedes Lagerland die dorthin gesendeten Waren und die aus dem Land zur weiteren Lagerung in einem anderen Land versandten Waren auf.

Wenn Sie die Einkaufspreise Ihrer Waren sowie Ihre USt-IDs der jeweiligen Länder im System hinterlegen, reichern wir die Berichte um diese Daten an und können so u. a. den jeweiligen Warenwert errechnen und ausgeben.

In unseren FAQ finden Sie unter dem Punkt Verbringungslisten erstellen eine Anleitung, welche Einstellungen vorzunehmen sind und wie Sie die benötigten Listen erstellen können.

WICHTIGER HINWEIS:
Aufgrund der hohen Komplexität dieses Themas empfehlen wir hierzu in jedem Fall Kontakt mit Ihrem Steuerberater aufzunehmen.

Bei Rückfragen zur Anwendung der Funktion steht Ihnen unser Support-Team natürlich auch gerne zur Verfügung.