Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 3

Zum Abschluss unserer dreiteiligen Reihe des neuen Jahressteuergesetzes möchten wir ergänzend zu den Beiträgen rund um die Abschaffung der Lieferschwellen und u. a. den neuen Besteuerungsverfahren für Fernverkäufe mittels OSS, noch einen weiteren Punkt erläutern. Es geht um die Neuregelung zu Lieferungen eines Onlinehändlers mittels Online-Marktplatz.

„Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 3“ weiterlesen

Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 2

Fortführend zu unserem ersten Beitrag erläutern wir Ihnen die Änderungen bzw. Neuregelungen zum Besteuerungsverfahren für Fernverkäufe, beispielsweise durch das One-Stop-Shop-Verfahren. Ebenso zeigen wir die Auswirkungen auf die Praxis am Beispiel von Amazon PAN-EU auf.

„Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 2“ weiterlesen

Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 1

Das Jahressteuergesetz 2020 zur Neuregelung von Onlinehandel, internationalem Onlinehandel und dem Verkauf über Marktplätze wird voraussichtlich in 2021 in Kraft treten. Die Inhalte sind umfangreich. Aber neue Regelungen zur Schließung vieler steuerlicher Lücken im Onlinehandel sind längst überfällig.

Da die meisten Gesetzestexte sehr fachlich formuliert sind, werden wir die wichtigsten Inhalte für Sie leicht verständlich zusammenfassen. Auf die Nennung von Paragraphen werden wir hierbei größtenteils verzichten.

Aufgrund der Corona-Pandemie verschiebt sich die Einführung der Neuregelungen vom 01.01.2021 auf voraussichtlich 01.04.2021, bzw. einige Teilbereiche auf den 01.07.2021. Wir empfehlen Onlinehändlern diesbezüglich Kontakt mit ihrem Steuerberater aufzunehmen, um auf alle notwendigen Änderungen und neuen Vorgehensweisen vorbereitet zu sein.

„Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 1“ weiterlesen

Anleitung für Amazon: AGB, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung richtig einbinden*

*Gastbeitrag der IT-Recht Kanzlei München, RA Phil Salewski

Amazon ist eine bei Händlern sehr beliebte Verkaufsplattform. Allerdings gilt gerade auch hier, dass die fernabsatzrechtlichen Vorgaben zwingend einzuhalten sind! Hierzu zählt vor allem, dass Händler Ihre Rechtstexte ordnungsgemäß auf der Plattform Amazon einbinden müssen – aber wie geschieht das richtig? Im folgenden Beitrag soll aufgezeigt werden, mit welchen Schritten Händler bei Amazon ihre Präsenzen mit Blick auf AGB, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung und Co. rechtlich absichern und pflichtkonform gestalten können und zwar auch dann, wenn der Händler „Versand durch Amazon“ – FBA nutzt.

„Anleitung für Amazon: AGB, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung richtig einbinden*“ weiterlesen

Amazon Shop – Der Weg zum eigenen Marken Shop

Ein Amazon Shop (oder: Amazon Store) hilft Ihnen Ihr eigenes Produkt oder Ihre eigene Marke optimal zu vermarkten. Der Amazon Shop wird dementsprechend auch als Marken Shop oder Brand Store bezeichnet, da über den Amazon Shop eingetragene Marken verkauft werden. 

Das klingt zunächst gar nicht schlecht – vor allem deshalb, weil Amazon ein bekannter Name am Markt ist, mit dem man das eigene Produkt gerne in Verbindung bringt. 

Aber welche Vorteile ein eigener Amazon Store konkret, wie richtet man ihn ein und, vor allem, muss muss alles beachtet werden? Bei diesen und weiteren Fragen können Sie sich auf easybill verlassen  – denn wir liefern Ihnen die Antworten…

Diese Themen erwarten Sie:

„Amazon Shop – Der Weg zum eigenen Marken Shop“ weiterlesen

Rechnungen zu Amazon hochladen

Warum sollte ich einen Rechnungs-Upload zu Amazon nutzen?

Warum das Hochladen von Rechnungen einen Vorteil bietet? Bestellbestätigung, Versandbestätigung, Trackinginformationen vom Versanddienstleister, Bewertungsaufforderung und zusätzlich noch die Information über den Rechnungsversand. Ein Kunde, der über einen Onlineshop kauft, erhält heutzutage eine Flut an E-Mails für einen einzigen Kauf. Dabei verliert man schnell den Überblick für die wirklich wichtigen Details.

„Rechnungen zu Amazon hochladen“ weiterlesen

Amazon.nl ist gestartet – easybill ist vorbereitet

Der Marktplatz in den Niederlanden – Amazon hat mit amazon.nl den Verkauf in den Niederlanden gestartet. Es war bereits länger angekündigt, heute fiel endlich der Startschuss. Bisher haben die Niederländer vorzugsweise den deutschen Marktplatz genutzt. Jetzt verfügen auch sie über einen eigenen Verkaufskanal.

Als easybill-Nutzer stellt das für Sie keine besondere Herausforderung dar. Wir haben bereits alle Vorkehrungen getroffen, um Sie bei der Rechnungserstellung zu unterstützen. Eine Veränderung Ihrer Einstellungen ist somit nicht unbedingt notwendig.

„Amazon.nl ist gestartet – easybill ist vorbereitet“ weiterlesen

Amazon Advertising und Amazon PPC-Marketing – Was steckt dahinter?

ACoS, ROAS, CPC und viele andere KPIs bestimmen über den Erfolg im Performance Marketing, also auch im Amazon PPC. Doch was bedeuten diese Begriffe eigentlich und welche KPIs sollte man messen, um den maximalen Erfolg zu erreichen. Wie generiert man erfolgreich Sales und Impressions aus den geschalteten PPC-Kampagnen und was steckt hinter dem Bestseller-Rang, der Conversion Rate und die Click-Through-Rate? Ohne ausreichendes Fachwissen, ist es riskant ein Advertising-Reporting von Amazon zu analysieren, da man im Vergleich zu anderen Werbeformaten wie Google Ads schnell falsche Schlüsse herleiten kann und die Bidding- und Budget-Strategien schlagartig den Bach runter gehen können.

„Amazon Advertising und Amazon PPC-Marketing – Was steckt dahinter?“ weiterlesen

Zuordnung von Zahlungen in der Buchhaltung mit PayJoe

*Gastbeitrag der NetConnections GmbH von Sophie Benz

In der Buchhaltung stoßen Sie als Onlinehändler schnell auf Probleme. Sie lesen Ihre Belege aus easybill in die Buchhaltung ein. Danach benötigen Sie die Zahlungsdaten Ihrer Zahlungsanbieter (von Anbietern wie PayPal, Amazon, Klarna, Stripe, etc.). Da diese Zahlungsdaten meist nicht die gleichen Informationen wie Ihre Belege enthalten, können diese nicht automatisch einander in Ihrer Buchhaltung zugeordnet werden. Die Zahlungsdaten müssen dann mühsam händisch zugeordnet werden. Das ist sehr zeitintensiv und ebenfalls fehleranfällig. Einige Zahlungsanbieter bieten dem Onlinehändler lediglich Sammelberichte. Doch Gesamtbeträge zu verbuchen entspricht nicht den Grundalgen ordnungsgemäßer Buchführung und kann bei einer Betriebsprüfung zur Verwerfung der Buchhaltung führen.

PayJoe kann dieses Problem lösen, Ihnen wichtige Zeit und somit Geld sparen und ermöglicht Ihnen eine ordnungsgemäße Buchhaltung.

„Zuordnung von Zahlungen in der Buchhaltung mit PayJoe“ weiterlesen

Amazon Advertising: So reduzieren Sie Ihren ACoS effektiv!*

*Gastbeitrag von BidX – Amazon Werbung auf Autopilot

Was bedeutet ACoS und was ist ein guter ACoS? Für jeden Amazon Händler gehört das Wissen um ACoS zu den Basics.

Ein häufiges Ziel von Amazon Händlern ist es, die Umsätze zu maximieren und dabei den ACoS so gering wie möglich zu halten. Je geringer der ACoS ist, also das Verhältnis von Werbeausgaben zu Werbeeinnahmen, desto rentabler ist die Werbung. Doch was können Sie als Werbetreibender tun, um den ACoS zu senken? Es gibt zahlreiche Stellschrauben, die gedreht werden können, um die Rentabilität von PPC Werbeanzeigen auf Amazon zu steigern. Die wichtigsten stellen wir in diesem Artikel vor.

„Amazon Advertising: So reduzieren Sie Ihren ACoS effektiv!*“ weiterlesen