Unbezahlbare Updates

Oft wird unser Support gefragt, weshalb eine cloudbasierte Rechnungssoftware einer installierten Software vorgezogen werden sollte. Dafür gibt es sicherlich viele gute Gründe, auch wenn beide Seiten Vorteile haben.
Ein wirklich guter Grund sind jedoch die automatischen Updates im System, die Sie als Nutzer tag täglich erhalten, ohne dass Extrakosten auf Sie zukommen. In Ihrem Arbeitsalltag stören wir Sie nicht. Wir bitten um keinerlei Aktualisierungen. Alles läuft ganz von alleine und für Sie ohne Aufwand. Wer kann da Nein sagen?

„Unbezahlbare Updates“ weiterlesen

Produktsteuercodes – Ohne geht’s nicht im Business

Produktsteuercodes? Umsatzsteuer-Berechnungsservice? VCS? Amazon Business? So viele verschiedene Ausdrücke und doch gehört alles zum gleichen Thema. Der Umsatzsteuer-Berechnungsservice via Amazon ist für viele Unternehmer nicht mehr wegzudenken. Doch was muss ich als Händler überhaupt tun, damit der Service auch zuverlässig funktioniert?

„Produktsteuercodes – Ohne geht’s nicht im Business“ weiterlesen

One Stop Shop (OSS) – Was bedeutet das?

OSS? Uns steht Großes bevor! Wie bereits in unserem Blog-Beitrag vom 16.09.2020 zum Thema Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 2 aufgegriffen, erfolgt dieses Jahr die einheitliche Umstellung auf den One Stop Shop. Die steuerliche Neuregelung wird zum 01.07.2021 in Kraft treten.

Was genau bedeutet aber nun OSS für den Onlinehandel?

„One Stop Shop (OSS) – Was bedeutet das?“ weiterlesen

Amazon.pl und Amazon.se sind ab sofort mit von der Partie

Auch wenn Amazon selbst in Polen und Schweden bisher noch nicht so etabliert war wie beispielsweise in Deutschland, ist nun auch dort ein eigener Marktplatz gestartet. Per amazon.pl und amazon.se erreichen Sie ab sofort auch Endkunden und Business-Kunden aus Polen und Schweden.

Eine Änderung in Ihren Einstellung ist wie gewohnt nicht notwendig. Dafür haben wir bereits gesorgt. Als zugehörige Länder der EU werden beide Marktplätze über die bestehenden Amazon-Anbindungen in Ihrem Account nun mit abgerufen. Eine separate Aktivierung von amazon.pl und amazon.se ist nicht notwendig.

„Amazon.pl und Amazon.se sind ab sofort mit von der Partie“ weiterlesen

Endgültiger Brexit – Umsatzsteuer ab 1.01.2021?*

* Gastbeitrag: countX GmbH

Wie geht es nach der Übergangsphase weiter?

Am 31. Dezember 2020 endet die Übergangsphase, in der die bekannten Umsatzsteuer-Regeln in Bezug auf den Brexit galten. Großbritannien (exklusive Nordirland, da hier die steuerliche Regelung noch unklar ist) ist anschließend nicht weiter als EU-Mitgliedstaat zu behandeln. Wofür gab es die Übergangsphase? Das Ziel dieser Übergangsphase war es, ein Handelsabkommen durchzusetzen, das nahtlos an diese Phase anknüpft, um einen harten Brexit zu vermeiden.

„Endgültiger Brexit – Umsatzsteuer ab 1.01.2021?*“ weiterlesen

Unbezahlbare Updates

Updates? Brauche ich das? Und wenn ja, muss ich dafür bezahlen? Kann ich die Software nicht kaufen, installieren und auf Updates verzichten? Die Frage wird uns immer wieder gestellt.

Klar können Sie das tun. Aber dann müssen Sie sich im Klaren darüber sein, dass steuerlich notwendige Updates nachher an Ihnen vorbeigehen oder teuer werden. Aufgrund immer wiederkehrender Änderungen in der Wirtschaft kann dies schnell der Fall sein. Bestes Beispiel hierfür: die Umsatzsteuersatz-Senkung ab 1. Juli 2020*.

Immer Up to date

Als Vorteil einer Online Rechnungssoftware kommen Sie meist vollkommen automatisch in den Genuss von Updates. Als Bonus on top ist dies bei easybill für Sie auch noch vollkommen kostenfrei und im Paketpreis bereits enthalten.

Bekommen Sie von den Updates etwas mit? Na hoffentlich! Aber Ihre Arbeit wird durch unsere Updates dennoch nicht beeinträchtigt, da wir neue Funktionen meist im Hintergrund aktualisieren. Große Updates teilen wir per Newsletter oder Blog-Beitrag mit. Aber auch die „kleineren“ Updates sind es selbstverständlich wert erwähnt zu werden.

Daher informieren wir Sie heute über einige wichtige Änderungen in easybill, die vielleicht bisher unbemerkt blieben, eine Nennung aber verdient haben.

„Unbezahlbare Updates“ weiterlesen

Neue Amazon Kommunikationsrichtlinien – How to do?

Kommunikationsrichtlinien – wichtig oder nicht? Auf jeden Fall notwendig! Bereits vor einigen Tagen hat Amazon alle seine Verkäufer über die neuen Richtlinien zum 3.11.2020 informiert. Sind diese Änderungen für Verkäufer aufwendig? Vielleicht. Sind Sie hilfreich für die Kommunikation zwischen Verkäufer und Käufer? Ganz sicher.

Da man schnell den Überblick verliert was noch erlaubt ist und was nun definitiv nicht mehr geschrieben werden darf, fassen wir die wichtigsten Richtlinien gerne einmal für Sie zusammen. Wir beschränken uns hierbei jedoch auf die direkte Kommunikation zwischen Ihnen, als Verkäufer, und Ihrem Kunden.

„Neue Amazon Kommunikationsrichtlinien – How to do?“ weiterlesen

Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 3

Zum Abschluss unserer dreiteiligen Reihe des neuen Jahressteuergesetzes möchten wir ergänzend zu den Beiträgen rund um die Abschaffung der Lieferschwellen und u. a. den neuen Besteuerungsverfahren für Fernverkäufe mittels OSS, noch einen weiteren Punkt erläutern. Es geht um die Neuregelung zu Lieferungen eines Onlinehändlers mittels Online-Marktplatz.

„Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 3“ weiterlesen

Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 2

Fortführend zu unserem ersten Beitrag erläutern wir Ihnen die Änderungen bzw. Neuregelungen zum Besteuerungsverfahren für Fernverkäufe, beispielsweise durch das One-Stop-Shop-Verfahren. Ebenso zeigen wir die Auswirkungen auf die Praxis am Beispiel von Amazon PAN-EU auf.

„Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 2“ weiterlesen

Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 1

Das Jahressteuergesetz 2020 zur Neuregelung von Onlinehandel, internationalem Onlinehandel und dem Verkauf über Marktplätze wird voraussichtlich in 2021 in Kraft treten. Die Inhalte sind umfangreich. Aber neue Regelungen zur Schließung vieler steuerlicher Lücken im Onlinehandel sind längst überfällig.

Da die meisten Gesetzestexte sehr fachlich formuliert sind, werden wir die wichtigsten Inhalte für Sie leicht verständlich zusammenfassen. Auf die Nennung von Paragraphen werden wir hierbei größtenteils verzichten.

Aufgrund der Corona-Pandemie verschiebt sich die Einführung der Neuregelungen vom 01.01.2021 auf voraussichtlich 01.04.2021, bzw. einige Teilbereiche auf den 01.07.2021. Wir empfehlen Onlinehändlern diesbezüglich Kontakt mit ihrem Steuerberater aufzunehmen, um auf alle notwendigen Änderungen und neuen Vorgehensweisen vorbereitet zu sein.

„Jahressteuergesetz 2020 – E-Commerce – Teil 1“ weiterlesen