Zeiterfassung clockodo und easybill: Daten noch weiter harmonisiert*

*Gastbeitrag von Clockodo

Immer mehr easybill-Anwender nutzen das Partner-Tool clockodo, um ihre Arbeitszeiten zu erfassen. Die Anbindung ist so ausgereift, dass beide Programme reibungslos kooperieren und sich elegant ergänzen. Jetzt haben wir als Partner weitere Verbesserungen aktiviert.

clockodo-Nutzer generieren über ihre virtuelle Stoppuhr kontinuierlich Einträge zu Einsatzzeiten in bestimmten Projekten bei bestimmten Kunden zu definierten Stundensätzen. Diese Daten zeigt clockodo in übersichtlichen Reports an und ermöglicht die schnittstellenfreie Fakturierung über easybill.  Die noch innerhalb von clockodo zusammengestellte Rechnung kann über einen Klick in easybill aufgerufen und dort nach Bedarf weiterverarbeitet werden. Rechnungsposten oder Kundenstammdaten, die in easybill angelegt wurden, sind auch in den entsprechenden Menüs auf der clockodo-Oberfläche verfügbar. Auf diese Weise verfügen easybill und clockodo über eine harmonisierte Datenbasis, die Zeiterfassung und Fakturierung optimal zusammenführt.

Mit der jüngsten Neuerung gelingt dies noch besser: Denn jetzt können User in clockodo die Texte für die Rechnungspositionen der easybill-Rechnung per Drag-and-Drop komplett frei zusammenstellen und auf einfachste Weise gruppieren und sortieren.

Ein weiteres frisches Feature betrifft den Leistungszeitraum der jeweiligen Rechnung. Hier greift easybill auf den ersten bzw. letzten Zeiteintrag zurück, der in clockodo für die Rechnung erfasst wurde. Dafür müssen Anwender lediglich den voreingestellten Haken bei “Leistungszeitraum” gesetzt lassen – schon erscheint im Kopf der Rechnung ein Feld mit Angabe des Leistungszeitraums.