Rechnungs-Upload zu Amazon – Was ist was?

Warum sollte ich einen Rechnungs-Upload zu Amazon nutzen?

Warum das Hochladen von Rechnungen einen Vorteil bietet? Bestellbestätigung, Versandbestätigung, Trackinginformationen vom Versanddienstleister, Bewertungsaufforderung und zusätzlich noch die Information über den Rechnungsversand. Ein Kunde, der über einen Onlineshop kauft, erhält heutzutage eine Flut an E-Mails für einen einzigen Kauf. Dabei verliert man schnell den Überblick für die wirklich wichtigen Details.

„Rechnungs-Upload zu Amazon – Was ist was?“ weiterlesen

Umsatzsteuersatz-Senkung ab 1. Juli 2020*

*Gastbeitrag von Holler, Kippes & Partner – Partnerschaftsgesellschaft mbB, Steuerberater – vereidigter Buchprüfer, Fachberater für Internationales Steuerrecht 

Die Bundesregierung hat mit dem Ersten Corona-Steuerhilfegesetz und dem Entwurf des Zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes wesentliche Entscheidungen getroffen, um die Voraussetzungen zu schaffen, Deutschland aus der Corona-Krise zu führen. Wesentlicher Bestandteil dieser Gesetze ist die Senkung der Mehrwertsteuer. 

Zu diesem Thema möchten wir Ihnen die wichtigsten Punkte für Ihre tägliche Arbeit einmal aufführen und damit häufige Fragestellungen beantworten. 

„Umsatzsteuersatz-Senkung ab 1. Juli 2020*“ weiterlesen

Mehrwertsteuersenkung 2020 – Das 130 Milliarden-Euro-Konjunkturpaket

Nach langen Verhandlungen steht ein gigantisches Konjunkturpaket über 130 Milliarden Euro, das seinesgleichen sucht. Fast zwanzig Stunden lang dauerten die Verhandlungen, um ein Paket zu schnüren, das die Folgen der Corona-Krise abfedern soll. Die Krise brauche eine „mutige Antwort“, sagte Kanzlerin Angela Merkel am späten Mittwochabend. Nach diesen langen und intensiven Beratungen betont Bundeskanzlerin Merkel: „Wir versuchen aus dieser extrem schwierigen Situation gemeinsam stark herauszukommen“. Das vereinbarte Paket sei ein guter „Grundstein“ für den Weg aus der Corona-Wirtschaftskrise. Neben Punkten wie verdoppelte Kaufprämien für den Kauf von Elektrofahrzeugen, Milliardeninvestitionen für Krankenhäuser, Kinderboni oder einem Hilfsprogramm für Kunst und Kultur, überraschte die Bundesregierung in diesem Zusammenhang mit einer Mehrwertsteuersenkung, die zunächst auf eine Dauer von sechs Monaten befristet ist.

„Mehrwertsteuersenkung 2020 – Das 130 Milliarden-Euro-Konjunkturpaket“ weiterlesen

Automatisiertes Mahnwesen: Die neuen Funktionen in easybill

effizient und kundengerecht

Die Vorteile des automatisierten Mahnens liegen auf der Hand
Obwohl Ihre Liquidität natürlich einen hohen Stellenwert im Unternehmen einnimmt, haben Sie weder die Zeit, noch ausreichend Personal, um Zahlungen bei Ihren Kunden anzumahnen? Und Sie sind sich darüber im Klaren, dass unbezahlte Rechnungen auf Dauer zu großen Problemen für Ihr Unternehmen führen können? 

Das automatisierte Mahnverfahren von easybill unterstützt Sie bei der automatisierten Erstellung und Versendung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen an Ihre Kunden. Arbeiten Sie effizient. Somit sparen Sie einerseits Zeit für die wichtigen Belange in Ihrem Unternehmen und andererseits erhöhen Sie auch die Liquidität Ihrer Firma.

„Automatisiertes Mahnwesen: Die neuen Funktionen in easybill“ weiterlesen

Schützen Sie Ihren Account vor unbefugtem Zugriff

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihren Account. Sicherheit Ihrer Daten hat für uns höchste Priorität. Daher freuen wir uns, Ihnen mit neuen Funktionen mehr Sicherheit und Kontrolle über Ihren easybill-Account geben zu können.

„Schützen Sie Ihren Account vor unbefugtem Zugriff“ weiterlesen

Kleinunternehmerregelung – Das hat sich zum 01.01.2020 geändert

Mit diesem Beitrag wollen wir Ihnen einerseits einen kurzen Überblick über die Kleinunternehmerregelung geben sowie andererseits auf eine Änderung hinweisen, die zum 01.01.2020 in Kraft trat und von der Sie vielleicht profitieren könnten.

„Kleinunternehmerregelung – Das hat sich zum 01.01.2020 geändert“ weiterlesen

Amazon.nl ist gestartet – easybill ist vorbereitet

Der Marktplatz in den Niederlanden – Amazon hat mit amazon.nl den Verkauf in den Niederlanden gestartet. Es war bereits länger angekündigt, heute fiel endlich der Startschuss. Bisher haben die Niederländer vorzugsweise den deutschen Marktplatz genutzt. Jetzt verfügen auch sie über einen eigenen Verkaufskanal.

Als easybill-Nutzer stellt das für Sie keine besondere Herausforderung dar. Wir haben bereits alle Vorkehrungen getroffen, um Sie bei der Rechnungserstellung zu unterstützen. Eine Veränderung Ihrer Einstellungen ist somit nicht unbedingt notwendig.

„Amazon.nl ist gestartet – easybill ist vorbereitet“ weiterlesen

Zahlungserinnerung – der freundliche Reminder

Was ist ein „freundlicher Reminder für fällige Rechnungen“?
Wem ist es nicht schon einmal passiert, dass eine fällige Rechnung übersehen oder schlichtweg vergessen wurde?

Auch Ihren Kunden kann dies natürlich einmal passieren, trotzdem möchte man gute Kundenbeziehungen durch eine unglückliche Formulierung nicht gleich auf’s Spiel setzen.

Eine Zahlungserinnerung schafft vielleicht schon erste Abhilfe und löst den Konflikt. Die Zahlungserinnerung ist die erste mögliche Stufe eines Mahnverfahrens.

„Zahlungserinnerung – der freundliche Reminder“ weiterlesen

Amazon Advertising und Amazon PPC-Marketing – Was steckt dahinter?

ACoS, ROAS, CPC und viele andere KPIs bestimmen über den Erfolg im Performance Marketing, also auch im Amazon PPC. Doch was bedeuten diese Begriffe eigentlich und welche KPIs sollte man messen, um den maximalen Erfolg zu erreichen. Wie generiert man erfolgreich Sales und Impressions aus den geschalteten PPC-Kampagnen und was steckt hinter dem Bestseller-Rang, der Conversion Rate und die Click-Through-Rate? Ohne ausreichendes Fachwissen, ist es riskant ein Advertising-Reporting von Amazon zu analysieren, da man im Vergleich zu anderen Werbeformaten wie Google Ads schnell falsche Schlüsse herleiten kann und die Bidding- und Budget-Strategien schlagartig den Bach runter gehen können.

„Amazon Advertising und Amazon PPC-Marketing – Was steckt dahinter?“ weiterlesen

Zuordnung von Zahlungen in der Buchhaltung mit PayJoe

*Gastbeitrag der NetConnections GmbH von Sophie Benz

In der Buchhaltung stoßen Sie als Onlinehändler schnell auf Probleme. Sie lesen Ihre Belege aus easybill in die Buchhaltung ein. Danach benötigen Sie die Zahlungsdaten Ihrer Zahlungsanbieter (von Anbietern wie PayPal, Amazon, Klarna, Stripe, etc.). Da diese Zahlungsdaten meist nicht die gleichen Informationen wie Ihre Belege enthalten, können diese nicht automatisch einander in Ihrer Buchhaltung zugeordnet werden. Die Zahlungsdaten müssen dann mühsam händisch zugeordnet werden. Das ist sehr zeitintensiv und ebenfalls fehleranfällig. Einige Zahlungsanbieter bieten dem Onlinehändler lediglich Sammelberichte. Doch Gesamtbeträge zu verbuchen entspricht nicht den Grundalgen ordnungsgemäßer Buchführung und kann bei einer Betriebsprüfung zur Verwerfung der Buchhaltung führen.

PayJoe kann dieses Problem lösen, Ihnen wichtige Zeit und somit Geld sparen und ermöglicht Ihnen eine ordnungsgemäße Buchhaltung.

„Zuordnung von Zahlungen in der Buchhaltung mit PayJoe“ weiterlesen